0

Auch bei mir fing es früh an mit den Pferden. Durch eine unvergesslich schöne Teenagerzeit haben mich Lancaster und Tchaco getragen, ein Connemarahengst und ein Reitpony mit viel Blut. Ich wurde Fotografin und Mutter, der Job brauchte viele Reisen, die Zeit zu Hause in Hamburg gehörte meiner Tochter Lucie und einige Jahre verbrachte ich ohne Pferde an meiner Seite.
2013 gingen wir gemeinsam für einen Sommer in den Südwesten Frankreichs, um dem Château de Justiniac zu schauen und einen Ort für Freiraum und Kultur zu schaffen. Das Schloss befand sich in einem Dorf mit damals 36 Einwohnern, meine Tochter verbrachte ihre Nachmittage im benachbarten Reitstall und verliebte sich in die damals dreijährige Alicia de Tourtoulou. Alicia stand bald mit einem Pony im Garten und als wir ein Heunetz bestellen wollten, konnten wir Keines in Frankreich finden - ich gründete Cheval Ami.
Cheval Ami wurde mit kleinem Kapital ins Leben gerufen und konnte einzig durch die Unterstützung von Freunden wachsen und auch heute noch sein. Danke Trulla, Josue, Ehsan, Susi, Peter und Julien.
Wir arbeiten größtenteils exklusiv mit Firmen zusammen, in deren Produkten wir einen wahren Bezug zum Freund Pferd sehen. Unsere Geschäftspartner haben etwas entwickelt, weil sie es so gut nirgendwo anders für ihre Pferde finden konnten. Sinnvolles, Simples und Schönes.

Cheval Ami hat seinen Sitz in Hamburg und auch Lucie geht wieder in Hamburg zur Schule. Alicia ist mein Pferd geworden und hat im Château de Millemont im Südwesten von Paris ihr zu Hause gefunden, wo ich im Sommer u.a. Künstlerstipendien in Zusammenarbeit mit der Hamburger Kulturbehörde organisiere, so pendle ich zwischen den beiden Liebsten und den beiden Ländern.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Unsere Datenschutzerklärung